Saisonrezept: Rosenkohl Curry mit Möhren und Kartoffeln

Rosenkohl Curry Möhren Kartoffeln Eintopf blaues Geschirr

Eigentlich verbinde ich den Dezember ja mit eisigen Temperaturen, dem ersten Schnee, gemütlichen Kaminabenden mit heißem Kakao und deftigen Eintöpfen, wenn man nach einem langen Spaziergang wieder nach Hause kommt. Ideale Vorstellung eines Wintertages, könnte man sagen. Doch kalendarisch gesehen ist noch gar kein Winter, der beginnt erst am 21.Dezember und von daher bekommt ihr heute auch noch ein letztes Rezept von unserem Saisonkalender für den Herbst.

Ihr kennt das bestimmt auch, wenn man an einem kalten Tag ins Warme kommt und  langsam wieder alle Gliedmaßen anfangen zu kribblen, die Wangen ganz heiß werden und der Körper wieder aufwärmt. Ich liebe dieses Gefühl wenn ich aus der Kälte in die warme Wohnung komme. Und wenn dann auch noch ein leckeres Essen auf mich wartet, welches mich von innen aufwärmt, dann ist das schon ein perfekter Tag.

Und für so einen perfekten „kalten“ Tag habe ich mir ein schnelles, vegetarisches und saisonales Rezept überlegt. Man kann es Curry nennen, weil eine asiatische Note, durch Kokosmilch und Curry Gewürz erkennbar ist. Man kann Eintopf sagen, weil alles in einem Topf zu einer leckeren Suppe zusammengerührt wurde. Nennt es wie ihr wollt – die Hauptsache ist: es schmeckt! 🙂

Gut, mir ist durchaus bewusst, Rosenkohl ist ein polarisierendes Gemüse, das nicht jeder mag. Ich habe ihn aber mit etwas braunem Zucker und Sojasoße angedünstet und vorher den Strunk herausgeschnitten. Auf diese Weise ist er nicht mehr so bitter im Geschmack.

Saison Rezept: Rosenkohl Curry mit Möhren und Kartoffeln

Menge: 2 Portionen

Saison Rezept: Rosenkohl Curry mit Möhren und Kartoffeln

Zutaten

  • Ca. 300 g Rosenkohl
  • 2 dicke Möhren
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 EL Currypulver je nach Geschmack und Schärfe
  • 2 TL Chili Flocken auch nach Geschmack zu verwenden
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 TL Garam Masala
  • Sojasoße
  • etwas Paprikapulver edelsüß
  • Salz nach Geschmack
  • etwas Öl zum andünsten des Rosenkohls
  • 1 Dose Kokosmilch

Zubereitung

  1. Den Rosenkohl waschen und putzen und den Strunk herausschneiden, große Röschen halbieren. Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch in grobe Stücke, oder je nach Geschmack in feine Würfel schneiden.
  2. Öl in eine tiefe Pfanne geben und die Schalotten und Knoblauch glasig dünsten. Den Rosenkohl hinzufügen, etwas anbraten und mit braunem Zucker und Sojasoße ablöschen.
  3. Die Kartoffeln dazugeben und mit einem Deckel bei kleiner Hitze ein paar Minuten dünsten. Als nächstes die Möhrenscheiben hinzutun.
  4. Das Gemüse mit Currypulver, Garam Masala, Paprikapulver, Salz und Kurkuma würzen. Nun alles mit der Kokosmilch ablöschen und ein mal aufkochen lassen. Dann die Hitze runterdrehen und mit Deckel ziehen lassen.
  5. Die Kartoffeln und der Rosenkohl brauchen etwa 15 Minuten bis sie gar sind.
  6. Zum Schluss noch mit Chili Flocken bestreuen, je nach Geschmack.
https://schoenstezeitblog.de/2018/12/09/saison-rezept-rosenkohl-curry-mit-moehren-und-kartoffeln/

Und noch eins zum Schluss: ich habe das Curry an einem verregneten, kalten, freien Tag gemacht. Der Curryduft lag in der Wohnung, im Hintergrund lief leise Musik und ich habe mich einfach mit einer Schüssel duftenden Curry ins Bett gekuschelt und den Tag vertrödelt.

Machmal muss man sich kleine Auszeiten gönnen! 🙂

Habt die schönste Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.