Wandern in und um Köln

Ich war schon in Neuseeland, Kolumbien und Vietnam – aber auf dem Monte Troodelöh war ich noch nie. 😄

Dabei liegt der Monte Troodelöh mitten im Naturschutzgebiet Königsforst und ist mit 118,04 Metern der höchste Punkt Kölns – und allein das ist für Kölner Grund genug, dies als echte Attraktion à la Wallfahrtsstätte zu zelebrieren. Die „Gipfelbank“ und ein großer Felsen mit einem Metalkasten, der das Gipfelbuch, einen Stift und einen Datumsstempel enthält, markieren den genauen Standpunkt.

Dass man nicht in die Ferne schweifen muss, wenn das Gute doch so nah liegt, wusste ich schon vor der Corona-Pandemie. Neben vielen Fernreisen haben wir des Öfteren auch Urlaub in Deutschland gemacht. Mal an der Nordsee, mal in den Bergen.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

frei nach Goethe

In unseren Urlauben in Bayern haben wir das Wandern für uns entdeckt – und nach der Geburt unserer Tochter dann auch das Wandern in und um Köln. Denn auch wenn wir in unmittelbarer Nähe zum Rhein wohnen, so möchte man doch hin und wieder etwas anderes sehen. Zum Glück hat Köln in Bezug auf Wald, Wiese und Heide sehr viel zu bieten.

Auch wenn wir einige Wanderführer für Köln und das Umland haben, so nutzen wir mittlerweile auch sehr gerne die App Komoot, um uns eigene Wanderungen zusammenzustellen. Gerade mit einem kleinen Kind ist uns Flexibilität sehr wichtig, denn je nach Stimmung werden die Touren dann ganz einfach umgeplant und auch mal abgekürzt. 😉☺️

Naturschutzgebiete Königsforst und Wahner Heide

Der Königsforst liegt zwischen Köln, Bergisch-Gladbach und Rösrath – und bietet auf fast 3.000 Hektar Fläche zahlreiche Wanderwege, unter anderem zum Monte Troodelöh. Fünf ausgeschilderte Rundwanderwege bieten eine gute Möglichkeit, den Königsforst zu erkunden; zudem besteht einmal im Jahr auch die Möglichkeit, einen Marathon durch den Königsforst zu laufen. Der Wildpark Brück und der Waldlehrpfad sind außerdem ein schönes Ausflugsziel für Kinder.

Im Süden grenzt der Königsforst an die Wahner Heide, einem weiteren Naturschutzgebiet, das rund 700 gefährdete Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Zwar nimmt der Flughafen Köln/ Bonn fast ein Fünftel des ehemaligen Truppenübungsplatzes ein, doch drumherum kann gewandert werden; beispielsweise auf einem der zehn markierten Rundwanderwegen. Eine Wanderkarte im Miniatur-Format kann kostenlos herunter geladen werden; weitere Informationen, auch über Führungen, bekommt man im Internet oder im Infozentrum, das von April bis Oktober jeden Sonntag für einige Stunden geöffnet hat.

Der KÖLNPFAD

Nicht nur eine Wanderung zum Monte Troodelöh steht auf meiner „Wander-Wunsch-Liste“, sondern auch der seit Herbst 2008 existierende KÖLNPFAD, der vom Kölner Eifelverein entwicklet und markiert wurde. Ich möchte irgendwann die insgesamt 171km rund um meine Heimatstadt wandern – eimol öm Kölle röm.

Zum Glück ist der Rundwanderweg in 11 Etappen von 9 bis 22km Länge aufgeteilt, so dass man dieses Projekt nach und nach in Angriff nehmen kann. Die Start- und Endpunkte der einzelnen Streckenabschnitte sind praktischerweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen – also ab in die Straßenbahn und nix wie los.

Der Dom ist das Ziel – einmal rund um Köln auf dem KÖLNPFAD

Wandern im Kölner Umland

Ich hoffe, der kleine Einblick in die Möglichkeiten, in und um Köln zu wandern, hat euch gefallen. Wer die Kölner Stadtgrenzen dennoch verlassen möchte, der sei versichert: Das Bergische Land, die Eifel, das Siebengebirge und die Naturregion Sieg warten mit wunderschönen Wanderwegen auf euch.

Habt die schönste Zeit

Schon ein Jahr – Schönste Zeit

Vor einem Jahr haben wir die Schönste Zeit gestartet. Wir haben viel Herz und Leidenschaft in dieses neue Baby gesteckt und hatten Visionen und Wünsche wie wir die Schönste Zeit mit euch teilen wollen. Es geht um unseren Alltag, unser Bewusstsein für uns und unsere Umwelt, unsere Leidenschaft Neues zu erkunden, die Komfortzone zu verlassen und natürlich darf der Genuss nicht zu kurz kommen!

Wir haben tolle Dinge erlebt, Alltägliche Erlebnisse mit euch geteilt und auch kulinarisch viel ausprobiert. Wenn wir auf das letzte Jahr Schönste Zeit zurückblicken gibt es einige Höhepunkte, die wir wohl nicht vergessen werden. Wollen wir gemeinsam einen Blick zurück werfen?

Cheers zwei Menschen stoßen mit Rose Wein an
Read more

#Weltentdecken: Urlaub in Kalifornien

Oktober ist für mich nicht nur der Monat für Kürbis, Reifenwechsel, Halloween und Uhren auf Winterzeit umstellen, sondern auch der Moment, in dem wir uns an die Urlaubsplanung für das kommende Jahr machen. Denn bis Ende des Monats müssen die Urlaubsanträge eingereicht und für mindestens 75% der Urlaubstage verplant werden. Ich nehme das gerne zum Anlass, über mögliche Reiseziele nachzudenken, aber auch das vergangene Jahr in Hinblick auf unsere Urlaube Revue passieren zu lassen.

Unser Jahresurlaub führte uns bereits im April nach Kalifornien, wo wir zwei Wochen lang das schöne, warme Klima und die atemberaubende Natur genossen. Ich denke oft an diese Reise zurück und wollte daher gerne meine ganz persönlichen Highlights unserer Zeit in Kalifornien mit euch teilen. Und ganz typisch für Schönste Zeit habe ich mich dabei gleich an der Unterteilung Leben Reisen Genießen orientiert. ?

Read more

Unterwegs auf dem Rotweinwanderweg an der Ahr

[Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung für den Rotweinwanderweg und die Weinfeste an der Ahr]

Wandern ist vielleicht nicht jedermans Ding, aber wenn man danach mit köstlichem Wein und zwischendurch mit einem atemberaubenden Blick übers Ahrtal belohnt wird, vielleicht ja doch. An der schönen Ahr gibt es so manch schönes Fleckchen und herrliche Weinsorte zu entdecken. Und gerade jetzt im Herbst ist es landschaftlich wunderschön dort.

Ich liebe es, in der Herbstsonne durch die Natur zu streunen, neue Ecken zu entdecken und den Wandel der Jahreszeiten ganz bewusst zu erleben. Denn ich hab festgestellt, egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, jede Jahreszeit hat etwas Schönes für mich. Und im Herbst gehört eine Wanderung entlang der Ahr, durch die Weinberge auf dem sogenannten Rotweinwanderweg, auf jeden Fall auf meine To Do Liste. Der Rotweinwanderweg erstreckt sich über eine Länge von 36 Kilometern und führt durch Weinberge und beschauliche Orte wie Altenahr, Dernau und Mayschoß.

Weinreben

Wein und Wandern für Einsteiger

Da der Weg in mehrere Etappen geteilt ist und viele Abschnitte des Weges geterrt sind, benötigt man keine spezielle Wanderausrüstung und auch keine große Wandererfahrung, um dem Rotweinwanderweg zu folgen. Es gibt einige kurze Etappen, die nur 2 km lang sind, aber im Endeffekt kann man frei entscheiden wie weit man dem Weg folgt und wo man Pause macht. Wenn man in Altenahr startet geht es direkt eine längere Strecke nur bergauf. Jedoch entschädigt die Wahnsinnsaussicht und die tollen Farben des herbstlichen Ahrtals total.

Was ich auch noch toll finde, ist, dass die Winzer inmitten der Weinberge ihre kleinen Verkaufsstände aufgebaut haben. Hier kann man nach der ganzen Anstrengung gemütlich Rast machen und sich ein Schlückchen genehmigen. Auf der gesamten Route läuft man durch einige beschauliche Ortschaften, kommt immer wieder an sogenannten Straußwirtschaften vorbei, wo es den Wein direkt vom Erzeuger gibt und das ein oder andere Weinfest kreuzt den Weg. Man kann die meisten Orte übrigens mit der Deutschen Bahn erreichen und muss nicht mit dem Auto fahren. Es lohnt sich also auch für einen kurzen Tagesausflug oder einen Wochenendtrip an die Ahr zu fahren, denn man muss ja nicht die gesamten 36 Kilometer des Rotweinwanderwegs am Stück runterreißen.

Read more