Was Verzicht mit mir gemacht hat…

Die letzten Wochen haben wir auf vieles verzichtet – und ich muss sagen, das hat etwas mit mir gemacht. Ich habe schnell gemerkt, was mir wichtig ist und was ich nicht wirklich zum Glücklich sein brauche. Ich habe sehr viel Zeit mit mir allein verbracht und gespürt, dass ich gerne mit mir zusammen bin. Für mich persönlich eine sehr wichtige Erkenntnis. Denn die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir ja mit uns selbst. Und ich habe gemerkt auf welche Menschen ich in meinem Leben nicht verzichten möchte und wer wirklich mein Herz berührt.

Ich habe in der vergangenen Zeit nicht nur auf den physischen Kontakt zu Freunden und Familie verzichtet, sondern auch mein Einkaufsverhalten verändert. Ich bin nur ein Mal in der Woche einkaufen gegangen, habe mir vorher einen Plan gemacht, was ich essen und kochen möchte, und habe sozusagen darauf „verzichtet“, unnötig viel einzukaufen oder jeden Tag eine Kleinigkeit zu kaufen.

Ich gehöre zu denjenigen, die noch gerne im stationären Handel einkaufen und bin nicht einfach auf Online Shopping umgestiegen, als die Geschäfte schließen mussten. So habe ich mir zwei Monate keine neue Kleidung oder Schuhe gekauft – und ganz ehrlich: es fehlt mir nicht. Auch wenn wir Frauen oft glauben wir haben nichts zum Anziehen, der Kleiderschrank ist doch meistens sehr voll. ? (Ich habe trotzdem die lokalen Geschäfte unterstützt und mir beispielsweise von meinem Lieblingstörtchenbäcker etwas nach Hause liefern lassen.)

Mein Konsumverhalten hat sich in vielen Bereichen verändert. Ich habe zum Beispiel auch meinen Medienkonsum runtergeschraubt und festgestellt, wie gut es meinem Gehirn tut, mich nicht permanent berieseln zu lassen, sondern ausgewählt zu konsumieren. Gerade jetzt ist es doch auch wichtig, neben der Handhygiene eine Art Gedankenhygiene zu betreiben.

Read more

Wir machen uns die Schönste Zeit

Ein Jahr lang war es still hier auf dem Blog, aber nun ist es Zeit für einen Neuanfang. Wir sind wieder da und möchten unser Datum, den 10. Mai, dazu nutzen, unseren Blog wieder aufleben zu lassen. Gerade in diesen verrückten Zeiten, in denen wir momentan leben, möchten wir uns trotz allem – und gerade deshalb! – die Schönste Zeit machen. Wir freuen uns, dass ihr Teil davon seid.

Kirschblüte, Neuanfang, Frühling

Im vergangenen Jahr war so viel los bei uns im echten Leben und es war geprägt von Veränderungen und Neuanfängen.

Da waren wieder entdeckte Hobbies, neue Bekanntschaften und wiederbelebte Freundschaften, Elternzeit und Rückkehr in den Job, räumliche Veränderungen, neue Interessen und der Wunsch, wieder regelmäßig zu bloggen.

Read more

Schon ein Jahr – Schönste Zeit

Vor einem Jahr haben wir die Schönste Zeit gestartet. Wir haben viel Herz und Leidenschaft in dieses neue Baby gesteckt und hatten Visionen und Wünsche wie wir die Schönste Zeit mit euch teilen wollen. Es geht um unseren Alltag, unser Bewusstsein für uns und unsere Umwelt, unsere Leidenschaft Neues zu erkunden, die Komfortzone zu verlassen und natürlich darf der Genuss nicht zu kurz kommen!

Wir haben tolle Dinge erlebt, Alltägliche Erlebnisse mit euch geteilt und auch kulinarisch viel ausprobiert. Wenn wir auf das letzte Jahr Schönste Zeit zurückblicken gibt es einige Höhepunkte, die wir wohl nicht vergessen werden. Wollen wir gemeinsam einen Blick zurück werfen?

Cheers zwei Menschen stoßen mit Rose Wein an
Read more

Saisonrezept: Rosenkohl Curry mit Möhren und Kartoffeln

Rosenkohl Curry Möhren Kartoffeln Eintopf blaues Geschirr

Eigentlich verbinde ich den Dezember ja mit eisigen Temperaturen, dem ersten Schnee, gemütlichen Kaminabenden mit heißem Kakao und deftigen Eintöpfen, wenn man nach einem langen Spaziergang wieder nach Hause kommt. Ideale Vorstellung eines Wintertages, könnte man sagen. Doch kalendarisch gesehen ist noch gar kein Winter, der beginnt erst am 21.Dezember und von daher bekommt ihr heute auch noch ein letztes Rezept von unserem Saisonkalender für den Herbst.

Ihr kennt das bestimmt auch, wenn man an einem kalten Tag ins Warme kommt und  langsam wieder alle Gliedmaßen anfangen zu kribblen, die Wangen ganz heiß werden und der Körper wieder aufwärmt. Ich liebe dieses Gefühl wenn ich aus der Kälte in die warme Wohnung komme. Und wenn dann auch noch ein leckeres Essen auf mich wartet, welches mich von innen aufwärmt, dann ist das schon ein perfekter Tag.

Und für so einen perfekten “kalten” Tag habe ich mir ein schnelles, vegetarisches und saisonales Rezept überlegt. Man kann es Curry nennen, weil eine asiatische Note, durch Kokosmilch und Curry Gewürz erkennbar ist. Man kann Eintopf sagen, weil alles in einem Topf zu einer leckeren Suppe zusammengerührt wurde. Nennt es wie ihr wollt – die Hauptsache ist: es schmeckt! 🙂

Read more